Allgemeine Geschäftsbedingungen

GELTUNGSUMFANG.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für jegliche Nutzung und Inanspruchnahme der Leistungen von Soultracks Yoga Life & Mind Style.

 

PROBESTUNDE | ZEHNERKARTE.

Eine Probestunde ist für jeden Neukunden erhältlich. Diese ist einmalig und ausschließlich für Neukunden nutzbar. Zehnerkarten sind nicht übertragbar und nicht zwischen mehreren Personen aufteilbar. Zehnerkarten sind ab Kaufdatum drei Monate gültig und nicht kündbar. Nach Ablauf der dreimonatigen Verwendungszeit verliert die 10er Karte ihre Gültigkeit. Gutscheine über die Leistungen von Soultracks Yoga Life & Mind Style werden ausgestellt. Für Vergünstigungen wie Schüler-, Studenten- und Azubitarife ist ein entsprechender Nachweis durch den Teilnehmer zu erbringen (Schüler-/ Ausbildungsnachweis, etc.).

 

STUNDENANGEBOT.

Soultracks Yoga Life & Mind Style ist berechtigt, die maximale sowie minimale Teilnehmerzahl pro Kurs festzulegen, wenn dies aus zwingenden organisatorischen Gründen oder im Interesse der Teilnehmer oder der/des Yogalehrers/Yoga-lehrerin erforderlich ist. Soultracks Yoga Life & Mind Style behält sich vor, das Stunden- und Raumangebot bzw. die Stundenzeiten oder den Ort in zumutbarer Weise und aus triftigen Gründen zu ändern. Dies gilt insbesondere für kurzfristige Ausfälle, z. B. im Krankheitsfall. Das Stundenangebot kann jederzeit geändert werden. Soultracks Yoga Life & Mind Style ist berechtigt, die Preise unter Beachtung der gesetzlichen Regelungen zu ändern. Das gilt insbesondere im Falle einer gesetzlichen Erhöhung der Mehrwertsteuer oder der Einführung sonstiger Verkehrssteuern.

 

KURSE | WORKSHOPS | EVENTS.

Anmeldungen zu Kursreihen, Workshops, Events, Seminaren, o. ä. sind verbindlich. Mit der Anmeldung wird die Kursgebühr fällig. Ein fester Platz in einem Workshop ist erst nach Anmeldung und Zahlung der Teilnahmegebühr garantiert. Bei Absage durch den Teilnehmer werden bis zehn Tage vor Veranstaltung 50% der Gebühr rückerstattet, bei Absage binnen zehn Tagen vor der Veranstaltung wird die volle Gebühr fällig. Der Teilnehmer kann eine Ersatzperson benennen, in diesem Fall wird die volle Gebühr zurückerstattet. Sollte der Workshop von Soultracks Yoga Life & Mind Style abgesagt werden, erhält der Teilnehmer die volle Gebühr schnellstmöglich zurück.

 

HAFTUNG.

Schadenersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit und Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Insbesondere ausgeschlossen ist die Haftung für Gesundheitsschäden aufgrund der Inanspruchnahme des Leistungsangebots, sofern diese nicht durch ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten der Yogalehrerin/ des Yogalehrers verursacht und dieser/ diesem auch objektiv zurechenbar sind. Dies gilt auch für die Teilnahme an Kursen, Workshops, Events sowie Personal-Trainings oder einem gesondert vereinbarten Leistungsumfang (z. B. Yoga-Aktivpause, Therapeutisches Yoga). Bekannte akute oder chronische Erkrankungen, gesundheitliche Einschränkungen, operative Eingriffe sowie Schwangerschaft sind der Yogalehrerin/ dem Yogalehrer zwingend vor der Inanspruchnahme einer Leistung mitzuteilen. Erfolgt dies nicht, ist eine Haftung für jedwede aufgrund der Nichtmitteilung entstehenden Schäden ausgeschlossen, sofern die jeweilige Yogalehrerin/ der jeweilige Yogalehrer nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig handeln. Die Unterbringung von eigenen Gegenständen bzw. Wertgegenständen in den von Soultracks Yoga Life & Mind Style angemieteten Räumlichkeiten erfolgt auf eigene Verantwortung. Die Haftung für den Verlust und sämtlicher im Zusammenhang mit eigenen Wertgegenständen entstandenen Schäden ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht bei Vorsatz oder Fahrlässigkeit. Die Haftung für selbstverschuldete Unfälle ist ausgeschlossen. Nicht bruchsichere Trinkbehältnisse und sonstige spitze, scharfe Gegenstände, die ein erhöhtes Verletzungsrisiko bergen, dürfen nicht mit in den Kursraum genommen werden. Gegenstände, die eine Unfallgefahr verursachen, sind sorgfältig zu platzieren, sodass auch andere Kursteilnehmer nicht gefährdet sind. Die Haftung für hierdurch entstehende Schäden ist bei Zuwiderhandlung ausgeschlossen. Dies gilt nicht bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Den Anweisungen der Yogalehrerin/ des Yogalehrers ist Folge zu leisten. Alle Schäden, die durch eine Zuwiderhandlung gegen die Anweisungen der jeweiligen Yogalehrerin/ des jeweiligen Yogalehrers entstehen, sind nicht haftbar, sofern seitens der jeweiligen Yogalehrerin/ des jeweiligen Yogalehrers kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten vorliegt, das für den Schaden im zivilrechtlichen Sinne kausal und objektiv zurechenbar ist.

DATENSCHUTZ.

Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung.

 

Stand 23.05.2018